Samstag, 5. Oktober 2013

Sobers Oderick - a true gentleman

Es gibt immer wieder Whippets, die einem besonders ins Auge fallen und dazu gehört ohne Zweifel der wunderschöne SOBERS ODERICK "OTTI", den wir bei seinen Besitzern und Züchtern unserer kleinen Hazel, Heinz und Zita Anschober kennenlernen durften. Sein ausnehmend liebes Wesen beeindruckt und da er mit inzwischen 2 Jahren gerade einmal   49 cm misst, nimmt er auch größenmäßig unter den Rüden eine Sonderstellung ein.

Ich habe Familie Anschober (Risa-Chan Whippets) daher gebeten, mir etwas über seine Geschichte zu erzählen und gebe diese gerne wie folgt an alle Whippetfreunde weiter:

SOBERS ODERICK, V: Sobers Lamonte - M: Sobers Ghala



"Oderick war nie ein gezielt ausgewählter Hund, sondern gesehen und verliebt !

Nachdem uns unsere beiden alten Hündinnen Mante Religieuse du Sac à Malices mit 17 Jahren und Nymphe Emue du Sac à Malices mit 16,5 Jahren verließen, war nun Risa-Chan's Wonderful Life alleine bei uns. Viele kennen das, "ein Whippet ist nie genug", also sahen wir uns nach einem Begleithund für Wondi um. Wir holten ein Sobresalto Baby zu uns, das sich zu einem kleinen Schatz entwickelte. Leider verloren wir sie mit einem Jahr durch einen tragischen Unfall im Haus. 

Durch Zufall kam ich mit Bitte Ahrens in Kontakt, die ich ja schon seit vielen Jahren kenne. Sie bot uns einen 5-monatigen Rüden an. Ein Rüde war aber nie geplant ! Bitte war auf dem Weg zur Crufts, wir trafen uns in Innsbruck, sahen "Otti" und verliebten uns sofort in sein bezauberndes Wesen.

Er ist ein sanfter Rüde, wachsam und sehr frisch im Kopf. Er liebt es zu arbeiten, also besuchten wir mit ihm einen Begleithundekurs.

Natürlich soll er auch auf Ausstellungen gezeigt werden, jedoch nicht mehr allzu häufig. Nach 35 Ausstellungsjahren und 97 Championatstiteln ist der richtige Biss nicht mehr vorhanden. Oderick wurde bisher viermal gezeigt und erzielt 3 x CACA, Res. CACIB und 1 x Res. CACA, somit steht er in der Wartezeit für das Öst. Championat.

Seine Vererberqualitäten konnte Otti bisher bei einem Wurf mit unserer Wondi und in der deutschen Zuchtstätte Dewaleh's beweisen."

Danke, lieber Heinz, dass wir Oderick näher kennenlernen durften und sicher werden wir auch in Zukunft noch viel von ihm hören.

Fehlen zur Vervollständigung nur noch ein paar Fotos, die wir hier gerne zeigen und die sein sanftes Wesen besonders hervorheben:

Oderick "on the move"

Oderick mit seiner Tochter Isis

Oderick und Sara - die Unzertrennlichen




Kommentare:

  1. Hallo Monika,

    Wow, ein toller Beitrag!
    Dankeschön für die mitreissende Geschichte :)
    Toll zu lesen und "Otti" etwas besser kennenzulernen!
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Uli,
    es freut mich, wenn euch Beiträge gefallen, dafür ist der Blog ja auch gedacht.
    GLG Monika

    AntwortenLöschen