Samstag, 19. Juli 2014

Eine staubige Angelegenheit

Wenn nicht jetzt - wann dann !

So dachten sich bei diesem herrlich heissen trockenen Wetter heute sehr viele Bauern, die Getreide angebaut haben und so konnten wir seit dem frühen Morgen das Herannahen monströser Mähdrescher verfolgen, die ihre Arbeit aufnahmen.

Mähdreschen in der Mittagshitze

Wir freuen uns mit den Bauern, dass ihnen Petrus in diesem Jahr optimale Bedingungen für Wachstum und Ausreifung des Getreides beschert hat und sie eine stattliche Ernte an Weizen, Gerste, Roggen etc. einfahren können.

Und last not least werden aus dem zurückbleibenden Stroh kompakte Ballen geformt,

Ballenpresse unterwegs am Abend
 die als Einstreu und Beifutter eine sinnvolle Verwendung finden.

fertige Strohballen die auf die Abholung warten
Wie staubig diese Arbeiten vonstattengehen, ist auf den Bildern deutlich zu erkennen und eben dieser Staub, der wie Nebelschwaden durch das Tal zog, sorgte dafür, dass das letzte Bild den Eindruck erweckt, als sei es in Öl gemalt und nicht fotografisch abgelichtet worden. Faszinierend !!!

Kommentare:

  1. Bei uns sah es heute genauso aus. Uns taten die Bauern leid, bei der Hitze auf dem feld zu arbeiten.
    Bilder haben wir nicht, daher freuen wir uns sehr, dass Du dies hier zeigst.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine,
    ganz so schlimm ist es heutzutage nicht mehr. Die meisten Mähdrescher haben Klima-und Stereoanlage.
    Lg Peter

    AntwortenLöschen