Mittwoch, 16. Juli 2014

Sirenenprobe - oder vielleicht doch etwas anderes ?

Na ja, manchmal gibt es Termine, da können einfach nicht alle Hunde mitfahren, vor allem wenn es so heiss ist, wie heute. Und so fuhr ich heute Mittag alleine mit Kiddy zum Tierarzt, um eine Verletzung am Oberschenkel kontrollieren zu lassen.

Jauuuuuuuuuuul - Kiddy und Frauli sind weg !!!



Kaum hatten wir Haus und Hof verlassen, wunderte sich Herrli, wo plötzlich dieses Sirenengeheul herkam.  Seltsam, es war doch nicht Samstag (da wird generell um Punkt 12.00 Uhr die Sirene ausprobiert) und nach Feueralarm hörte es sich eigentlich auch nicht an. Also ging er nach draußen und entdeckte schnell, wo der Alarm herrührte. Hazel saß am Gartentor und heulte wie ein Schlosshund oder schon eher wie ein kleiner Wolf, weil Kiddy und ich ohne sie weggefahren waren. Und weil's so schön war, stimmten Josy und Huli kurzerhand in das Konzert mit ein und vollendeten diese ganz besondere Aufführung.

Mit einer Runde Leckerlis konnte Herrli die Mädels dann aber schnell beruhigen und bei den anschließenden Frisbee-Wurfspielen war der Schmerz auch gleich wieder vergessen. Aber ist das nicht süß - unsere unzertrennlichen vier Mädels leben ganz nach dem Motto der drei bzw. vier Musketiere: Eine für alle - Alle für eine !!!


Kommentare:

  1. Schwesterchen Siri stimmte auch einmal ein sirenenartiges Wolfsgeheul an (beim Betrachten eines Hundevideos), das ich von Alisha gar nicht kenne. Verwandtschaft scheint teilweise auch ähnliche Stimmbegabung haben.
    Liebe Grüße an klein Hazel, Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es gibt tatsächlich verwandtschaftsspezifische Stimmbegabungen. Das ruar-ruar von Kiddy z.B. macht Hazel nie, dafür können das offensichtlich alle Colwyn's.

      Liebe Grüße an Siri, Monika

      Löschen
  2. Mir zerreißt das Jaulen eines Hundes das Herz. Zum Glück jault Socke nicht. Weder, wenn einer von beiden geht oder sie auch mal kurz alleine bleiben muss. Ich könnte es nicht ertragen…
    Wie schön, dass die Sympathiebekundungen bei den übrigen Fellnasen zunächst Anklang gefunden hat, dann aber doch schnell durch Beschäftigung verstummte…Hoffe, der Patientin geht es wieder besser.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke der Nachfrage Sabine mit Socke. Kiddy geht's sehr gut, sie hat ja nur eine oberflächliche Verletzung, die bald wieder heilen wird.

      Liebe Grüße
      Monika & Co.

      Löschen