Mittwoch, 23. Juli 2014

Privater Wachposten im Dienst

Private Wachdienste sind bekanntlich mehr und mehr gefragt. Wie gut, dass wir schon einen haben, der bzw. im Rahmen der Gleichberechtigung ist es natürlich eine Sie, die ihre Aufgabe sehr gewissenhaft und ausdauernd wahrnimmt, um uns in regelmäßigen Abständen zu melden, dass alles in Ordnung ist und wir vollkommen beruhigt sein können.

Hazel im Dienst - zunächst die linke Seite des Horizonts absuchen und ...



dann natürlich noch die rechte Seite prüfen. (Das Fuchsi muss derweil warten)
Ja, es ist wirklich schön, einen Wachposten zu haben, der alles im Griff hat !!!

Kommentare:

  1. Wirklich eine tolle Sache….Socke ist auch so….Eine Hüterin unseres Hauses, Autos…..Und auch draußen passt Socke auf alles auf. Wir mögen es auch….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Grüße lass ich dir hier...
    dein Wachdienst ist supi, sage mal stimmt auch die Bezahlung?
    Denke daran... Mindestlohn...
    Wuff Tibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tibi,
      ich freu mich, dass du auf unsere Seite gefunden hast. Ja, das mit dem Wachdienst mach' ich immer sehr gerne und die Bezahlung ist auch o.k. Den Mindestlohn gibt es bei uns glücklicherweise schon lange, da mussten wir Herrli und Frauli gar nicht lange davon überzeugen, insofern haben wir manchen Werktätigen einiges voraus. *grins*

      Liebe Grüße
      Hazel und Familie

      Löschen