Dienstag, 11. November 2014

Angst vor Amanda ???

Nein, nein - Angst vor Amanda, der kleinen Spinne mit den roten Pantoffeln braucht niemand zu haben. Der nachstehende, in der Morgensonne gelungene Schnappschuss einer Gartenkreuzspinne (und ich hoffe, ich liege hier mit der Bestimmung richtig) hat mich dazu angeregt, nach etwas lustigem über diese achtbeinigen Krabbeltiere zu suchen.

Prachtexemplar einer Gartenkreuzspinne - eher faszinierend als beängstigend !

Und so entdeckte ich die wunderbare Gute-Nacht-Geschichte von Kathrin Hamann über die Spinne Amanda und ihre roten Pantoffeln, die sie trägt, weil sie nachts immer kalte Füße hat. Mit solch bezaubernden Geschichten kann es sehr gut gelingen, Kindern unbegründete Ängste gegen Spinnen, die sogenannte Arachnophobie, zu nehmen.

Denn eines ist sicher - ob wir Spinnen nun mögen oder nicht, sie sind ein sehr nützlicher Bestandteil der Natur.

Kommentare:

  1. Amanda, das ist ein hübscher Name für eine Spinne. Bei der Biene Maja hieß sie Thekla und das hörte sich gar nicht nett an.. Gut sie trug auch keine roten Pantoffel....

    Bei uns bleiben die Spinnen auch im Keller, um uns das kleine Ungeziefergetier zu vertilgen....

    Ein schöner Beitrag....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Kompliment, Sabine.

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine schöne Aufnahme - die macht wirklich keine Angst. Und auch das Kinderbuch kannte ich noch nicht - habe ich mir aber gleich mal aufgeschrieben.
    Bei uns leben auch einige Spinnen - zumindest so lange, bis sie Cara vor die Nase laufen :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau Isabella - unsere Hunde haben manche Spinnen auch zum "fressen" gern.

      Liebe Grüße
      Monika

      Löschen